Info

Das Museum

Der Turm

Sonderausstellung

Archiv

Presse

Museumsshop

Links

Impressum



Turmmuseum Oetz
Sammlung Hans Jäger
Schulweg 2
6433 Oetz
Tel: +43.5252.20063
info@turmmuseum.at


20.Mai 2005:
Das Turmmuseum Oetz erhält gemeinsam mit dem Archäologischen Museum Fließ den Tiroler Museumspreis 2004

Ausgezeichnet mit dem
ICOM-Museumsgütesiegel
 

Von der Galerie zum alten Oetztal zum Turmmuseum Oetz
Die Sammlung Hans Jäger


Zwei Namen stehen für eine lokale kulturelle Initiative, und zwar der erste in der jüngsten Vergangenheit und der zweite für die Gegenwart und Zukunft. Vorläufer des heutigen Turmmuseums war die Galerie zum alten Oetztal, welche Hans Jäger privat in seinem Bauernhof in der Piburgerstraße ins Leben gerufen hatte. Als ideellen Gegensatz zum Strom der Zeit, der viele Kulturgüter im ländlichen Raum vernichtet, der über die geschichtlich gewachsene Substanz rücksichtslos hinweg geht und damit die Landschaft geistig arm werden läßt! Der Blick über die Ötztaler Alpen vom vorderen Tal aus bestimmt den Inhalt einer Sammlung an Bildmaterial verschiedener Art, der hier beherbergt und wechselnd ausgestellt wurde. Nach lebenslanger Aufbauarbeit kam eine große Summe an qualitätsvollen Bildzeugnissen zusammen, die über die Region viel aussagen und sie auch von der besten Seite zeigen.

Öffnungszeiten
Mitte Dezember bis 2. Februar
Mitte Februar bis Ostern
Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr

Mitte Mai bis Ende Oktober
Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr

Feiertage geöffnet

Führungen nach Anmeldungen auch außerhalb der Öffnungszeiten

Cafe im Museum

Eintrittspreise:
Erwachsene 5,- €
Kinder von 7 - 14 Jahren 2,- €
Senioren 4,- €
Gruppen ab 10 Personen pro Person 4,- €
Gruppenführung bis 15 Personen 15,- €
Schüler im Klassenverband pro Person 1,- €
Schüler im Klassenverband mit Führung pro Person 2,-




In Erinnerung an Hans Jäger,
Kunstsammler, Gründer des
Turmmuseums und dessen Leiter,
der leider nicht mehr unter uns ist.











VERANSTALTUNGS - ÜBERSICHT:


Sonderausstellung
ERINNERUNGEN IN SCHWARZ/WEISS
schauen – erkennen - mitteilen


vom Do. 18. Dez. 2014 – Ostern 2015 (Ostermontag 7. April 2015)
Eröffnung am Mi. 17. Dez. 2014 um 19 Uhr

Das Jubiläum „175 Jahre Fotografie“ wurde im Jahr 2014 mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen gefeiert. Aus diesem Anlass widmet sich auch die Winterausstellung im Turmmuseum Oetz dem Thema „Fotografie“ – kann doch aus dem reichhaltigen Fundus an alten Ansichten und bezaubernden Porträts der Sammlung Hans Jäger Oetz geschöpft werden. Eine Besonderheit mag sein, die Ausstellung im Sinne der Partizipation der Ausstellungsbesucher zu gestalten – interessierte Besucher werden aufgefordert, ihre Entdeckungen bzw. Erinnerungen, welche sie beim Betrachten der Aufnahmen erfahren, mündlich bzw. schriftlich mitzuteilen. Durch die Präsentation der gesammelten Notizen werden die Turmmuseumsbesucher angeregt, sich auszutauschen und zu diskutieren.
Selbstverständlich werden auch weihnachtliche Kostbarkeiten aus der Sammlung Hans Jäger bis Maria Lichtmess im Turmmuseum Oetz wie gewohnt ausgestellt sein.

Weihnachtliche Musik an der Kirchenkrippe in der Michaelskapelle in Oetz

Christtag 25. Dez. 2014, 17 Uhr
Michaelskapelle bei der Pfarrkirche Oetz
"O Jesulein zart"
muss leider abgesagt werden und findet deshalb nicht statt


Dreikönigstag, 6. Jän. 2015, 17 Uhr, Pfarrkirche Oetz
"Echt stark", 4 Sängerinnen aus dem Paznauntal
"Brass Selection", 5 Blechbläser aus dem Tiroler Oberland
Weihnachtsmusik vom Barock bis zur Neuzeit,
vom Volkslied über Klassik bis zur Ballade,
von Advent bis Dreikönig.
Leitung: Norbert Seiler

Krippenbesichtigungen in Oetz
Kirchenkrippe in der Michaelskapelle
ab 24. Dez. bis 2. Feb. 2015
jeweils eine halbe Stunde vor jedem Gottesdienst, sowie täglich von 10 bis 18 Uhr
Bretterkrippe von Wolfram Köberl, beim Stecherhaus gegenüber vom Gasthaus Stern
ab 24. Dez. 2014 bis 2. Feb. 2015 jederzeit
Dorfkrippe von Sepp Zangerl am Gemeindeplatz,
bis 2. Feb. 2015 jederzeit



Fr. 20. Februar, 19 Uhr, Turmmuseum
Vortrag über Fotographie
In Verbindung mit unserer gegenwärtigen Ausstellung „Erinnerungen in schwarz/weiß, schauen-erkennen-mitteilen“ wollen wir das Thema Fotografie auch fachkundig und geschichtlich näher bringen und bieten deshalb diesen Vortrag an. Als Vortragender konnte Mag. Willi Pechtl gewonnen werden, der, selbst Sammler und Besitzer einer umfangreichen Fotosammlung, sich mit dem Thema Fotografie schon lange auseinander setzt und prädestiniert ist für unsere Veranstaltung. Im Turmmuseum kein Unbekannter hat Willi Pechtl die Sonderausstellung im Jahre 2005 „Bilder des Erhabenen“ kuratiert. Dem Vortrag wird eine Diskussion angeschlossen, die es ermöglicht Erkenntnisse aus dem Vortrag vertieft zu hinterfragen und eigene Erfahrungen einzubringen, was einen interessanten Abend erwarten lässt. Beim abschließenden Umtrunk soll der Abend in gemütlicher Atmosphäre ausklingen. Für Filmliebhaber wird zudem die Möglichkeit geboten, den Film über die Sonderausstellung von 2005 „Bilder des Erhabenen“ zu sehen. Wir würden uns sehr über Ihr Interesse und Ihr Kommen freuen.
Der Eintritt ist frei, wir nehmen allerdings gerne freiwillige Spenden entgegen.
VortragFotografie


Fr. 27. März, 19,30 Uhr im Hotel Drei Mohren
Jahreshauptversammlung


So. 29. März, 20,00 Uhr, Pfarrkirche Oetz
Musik zur Passion
… videte si est dolor …
Werke von W. Byrd, J. Gallus, G. Valentini, J.H.Schein, J. Rosenmüller u.a.
Agnes Silbernagl, Verena Zeisler - Violine
Alexandra Lechner - Violone
Gotthard Praxmarer, Mario Riezler, Hansjörg Simon - Posaune
Chor der Stiftsmusik Stams
Fr. Martin Anderl, Orgel und Leitung
Freiwillige Spenden


Auf den Spuren von Matthias Bernhard Braun
Reise nach Prag und Kuks

Liebe Mitglieder und Freunde des Turmmuseums-Vereines
Im Jubiläumsjahr 2014 von Matthias Bernhard Braun war es nicht möglich diese geplante Fahrt zu organisieren, doch wollen wir das in diesem Jahr nachholen.
Unsere Reise nach Prag mit einem Abstecher nach Kuks findet vom 23. April bis zum 26. April statt, also in einer Zeit die geradezu ideal erscheint für diesen Zweck. Prag als einer der schönsten Städte überhaupt, mit ihrem historischen Stadtkern über mehrere Stadtteile, beeindruckt mit einer Bausubstanz die unbeschadet einige Jahrhunderte überdauerte und dementsprechend sich präsentiert. Große Architekten und Künstler formten das Gesicht der Stadt. Einer dieser Künstler war der Barockbildhauer Matthias Bernhard Braun, der ja bekannterweise aus dem vorderen Ötztal stammte, doch nach Böhmen auswanderte und hier an vielen Orten mit seinen Werken präsent ist. Es war aber nicht nur die Stadt Prag in der er seine Aufträge ausführte, sondern in vielen Teilen Böhmens und da besonders in der Ortschaft Kuks, wo er im Auftrag von Franz Anton Graf von Sporck ein Gesamtwerk hinterließ, das einen wesentlichen Bestandteil des „Böhmische Barock“ ausmacht.
Bei unserer Reise wollen wir uns deshalb bei den Besichtigungen in Prag und Kuks, sowie dem nahen Neuwald bei Kuks, besonders den Kunstwerken von Matthias Bernhard Braun widmen und sie mit einer versierten Kulturführerin aus Prag aufsuchen und besichtigen.
Der Programmablauf sieht folgendermaßen aus:
Tag 1: Abreise 23. April um 8 Uhr in Oetz, über Innsbruck, Regensburg nach Prag
Tag 2: 24. April, Besichtigungen in Prag
Tag 3: 25. April, Fahrt nach Kuks und dem Neuwald, Besichtigung der Spitalsanlage mit der Dreifaltigkeitskirche und dem Lapidarium mit den Originalfiguren der Allegorien der Tugenden und Laster, sowie der aus den Fels gehauenen Werken im Wald, darunter die Krippenanlage „Bethlehem“
Tag 4: Rückfahrt am 26. April über tschechisch Krumau, wo wir die Pause einlegen für eine Besichtigung, weiter über Linz und Salzburg nach Hause.
Die Fahrt mit Unterkunft und Verpflegung organisiert die Ötztaler Verkehrsgesellschaft, wodurch die sichere Abwicklung der Reise gewährleistet ist. Im Leistungsumfang des Reiseunternehmers ist:
Fahrt im Ötztaler Reisebus
3 x Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Hotel
3 x Abendessen im Hotel (Buffetform)
Kurtaxe, Steuern und Mauten
Führungen
Der Preis pro Person beträgt 340,- €wovon 170,- bei der verbindlichen Anmeldung als Anzahlung geleistet werden müssen. Die Einzahlung erfolgt auf eines der unten angeführten Konten:
Raiba Vorderes Ötztal:
BLZ 36291 – Kto.12609 – IBAN: AT363629100000012609 – BIC: RZTIAT22291
Sparkasse Imst Zweigstelle Oetz:
BLZ 20502 – Kto.0800002552 – IBAN: AT732050200800002552 – BIC: SPIMAT21
Wir hoffen mit dem Angebot das Interesse Vieler zu wecken und dass eine ausreichend große Gruppe zustande kommt.
Bitte sich unbedingt bis um 23. Februar zu melden, unter der Tel. Nummer
0043 (0)699 12538233 (Christian Nösig) oder 0043 (0)5252 20063 (Museum)
oder per e-Mail unter: info@turmmuseum.at

Ausbildung zum Ötztaler Natur & Kultur Führer 2015
Protokoll



Anfahrt
Inntalautobahn A12 bis zur Ausfahrt 'Ötztal'
Im Ötztal bis zum Ortskern von Oetz (zweiter Ort im Tal).
Links abzweigen zur Schulgasse.

Bitte stellen Sie Ihr Auto am Zentrumsparkplatz Oetz ab. (Anfahrtsplan)

Interaktiver Routenplaner: Map 24